(anonymous guest) (logged out)
 

Gästebuch der Gemeinde#


Weitere Gästebücher

Kontaktdaten Gemeinde

Großholzer Weg 11
D-91801 Markt Berolzheim
Telefon: 09146/95090
E-Mail: MarktBerolzheim@vr-web.de


Gästebuch der Gemeinde Markt Berolzheim für das ganze Portal. Bitte beachten Sie die Benutzungshinweise. Dort erfahren Sie auch wie sie Formatierungen, beispielsweise eine Überschrift und Links erzeugen. Einige Vereine haben eigene Gästebücher. Siehe bitte Kasten rechts!

Neuer Eintrag

Einträge#

18-Jul-2014 13:51
Gästebuch_blogentry_180714_2

An meinen Vorredner, der es ja mit dem Gesetz anscheinend sehr genau nimmt. Ist ihnen eigentlich bewusst, gegen wie viele Gesetzte das Weinzelt, so wie es letztes Jahr bestanden hat, verstößt? Angefangen mit dem § 9 des Jugendschutzgesetztes, über den § 906 BGB & § 117 OWiG, und zu guter Letzt der § 370 Abs. 1,1 ff. Würde ich mich auf ihr Argumentationsniveau begeben, würde ich ihnen unterstellen, dass sie sich nach § 27 StGB der Beihilfe zur Steuerhinterziehung strafbar machen, indem sie das Weinzelt nur unterstützen. Dies ist nur eine Auswahl der Gesetze, welche mir auf die schnelle in den Sinn gekommen sind. Bei genauerer Recherche finden sich bestimmt noch einige mehr. Dies ist alles nicht sonderlich ernst gemeint, ich wollte nur auf den eventuell Fehlenden Intellekt des Posters aufmerksam machen, der anscheinen keinerlei Zusammenhänge verstehen will oder kann. Ich würde sie bitten, bei ihren nächsten Argumentationen etwas nachzudenken bevor sie ihre Meinung kundtun.

Grundsätzlich finde ich ein Weinzelt sehr schön. Man muss allerdings zugeben das wir in Markt Berolzheim eine sehr hohe Kneipendichte haben, welche alle mehr oder weniger ihren Lebensunterhalt mit der Bewirtung verdienen. Von der Seite der Wirte kamen letztes Jahr auch einige kritische Stimmen, nicht zuletzt wegen der Benutzung ihrer Toiletten, da diese im Weinzelt praktisch nicht vorhanden waren.

Ein Kompromiss zwischen der Jugend und den Wirten fände ich sehr angebracht. Die Bar des Stoers würde sich beispielsweise hervorragend eignen.

Ich finde man sollte als Dorfgemeinschaft zusammenhalten und auch wenn Beschlüsse getroffen werden diese einfach einmal akzeptieren. Es gibt wahrlich genug Gründe die sowohl für als auch gegen das Weinzelt sprechen.

Beste Grüße aus der Anonymität des Internets.

By Anonymus  Permalink
18-Jul-2014 10:37
Gästebuch_blogentry_180714_1
Ich stimme dem Verfasser des letzten Eintrages voll zu, dass mein Eintrag wohl nicht ganz zum Wohl der Gemeinschaft beigetragen hat, jedoch muss noch einmal ausdrücklich erwähnt werden, dass ein solches Verhalten wie es unser „oberste Vertreter“ ausübt einfach nur beschämend ist und dieser am Meisten zu der derzeitigen Situation beigetragen hat. Auch sollte eine Person, die eine solche Funktion ausübt etwas offener gegenüber Erneuerungen sein und sich nicht komplett verschließen. Vor allem ist es aber einfach nur respektlos, wie der Vorschlag abgelehnt wurde wenn man in Betracht zieht, dass hauptsächlich eine Person sich für eine Ablehnung einsetzt hat und diese noch hinter dem Rücken vieler Märchen erzählt, welche klar ausgedrückt nur erfunden sind um besser in der Gemeinde wahrgenommen zu werden. Wenn man es ganz genau betrachtet könnte man sogar davon reden, dass dieses Verhalten gegen Artikel 20 GG ist, da Amtsinhaber dem Volk verantwortlich sind und die Mehrheit des Volkes für ein Weinzelt ist! Auch bin ich gespannt wie voll wohl der Kirchweihgottesdienst wird und wie die Jugend auf dieses Verhalten reagieren wird.
By 91.14.56.151  Permalink
17-Jul-2014 23:06
Gästebuch_blogentry_170714_16

Der Verfasser des letzten Eintrages spricht von „Gemeinschaftsinn“. Wer solch einen Machtkampf öffentlich austrägt, hat den Sinn der Gemeinschaft nicht verstanden. Hier steht Markt Berolzheim öffentlich gespalten da und nicht wie es sein soll als eine Dorfgemeinschaft. Ein bisschen Dorfstolz schadet nicht und da gehört eben auch ein bisschen Intelligenz dazu!

Bei Meinungsverschiedenheiten kommt man mit Trotzköpfigkeit und Diskriminierungen nicht weiter. Ich empfehle den beiden Parteien sich mit Kompromissen zu einigen. Da findet sich bestimmt eine Lösung mit der der Weinzeltbetreiber, die Komunalpolitiker und unsere Dorfgemeinschaft zufrieden sein können und hoffe auf eine fröhliche Kirchweih. Zu erwähnen wäre hier noch der ursprüngliche Sinn der Kirchweih. Wenn die derzeitigen 275 Onlinebesucher dieser Homepage jetzt noch zum Kirchweihgottesdienst kommen, wäre der Gemeinschaftssinn überwältigend.

By 84.149.0.79  Permalink
17-Jul-2014 23:05
Gästebuch_blogentry_170714_14
Dorfgemeinschaft
By 84.149.0.79  Permalink
17-Jul-2014 01:09
Gästebuch_blogentry_170714_4

Antwort auf den Beitrag vom 4. September 2013

Glückwunsch an den neuen Gemeinderat!

Sie haben es wirklich geschafft. Unglaublich! Einfach nur fantastisch!

Wie man laut Gerüchten im Dorf hört hat der neue Gemeinderat es schon in so kurzer Zeit geschafft ein klares Ausrufezeichen zu setzen!!! Die Jugend soll bitte im Dorf keinerlei Maßnahmen ergreifen, die das Leben hier im Dorf verschönern beziehungsweise die Gemeinschaft des Dorfes fördern! Es ist schon lustig zu sehen, dass wir hier in einem Dorf leben in dem viele nur sich selbst am nächsten stehen oder nicht zulassen wollen, dass die alten Sitten und Gepflogenheiten erneuert werden! Schon im letzten Jahr war der Gemeinderat deutlich dagegen, dass die Dorfjugend ein "Weinzelt“ stellt und somit zu den üblichen Gaststätten es noch eine weitere Möglichkeit gibt die Kirchweih zu genießen. Damals erwies sich diese neue Aktion als gern gesehen und nicht nur die Jugendlichen, sondern Bürger in jedem Alter waren vertreten und sogar Mitglieder des damaligen Gemeinderates waren sehr begeistert und blieben nicht selten bis tief in die Nacht. Der anschließende Kommentar vom 4.9.2013 ist jedoch einfach nur lächerlich! Natürlich leben die Gastwirte von den Einnahmen, jedoch haben zum einen noch mehr als genug Leute in den beiden Gasthäusern getrunken und vor allem gegessen und zum anderen hatten die Wirte in den letzten Jahren selbst die Möglichkeit ihr Sortiment um ein paar Weine zu erweitern! Die Jugend hat nur die Möglichkeit gesehen etwas zu erneuern und mal wieder etwas bessere Stimmung auf der Kirchweih zu verbreiten (und nicht wie in den letzten Jahren ab 12 Uhr quasi nichts mehr los ist) Nein es wurde riskiert Wein anzubieten und sogar eine Live Band wurde organisiert, die eine fantastische Stimmung verbreitete. Es ist natürlich bekannt, dass die Situation der Toiletten nicht perfekt gelöst wurde, jedoch hing dies auch damit zusammen, dass die Toiletten des Cafes (die eigentlich vorgesehen waren) noch nicht fertig gebaut waren. Natürlich ist klar, dass der Verfasser wohl nicht anwesend war, denn sonst hätte er bemerkt wie sehr die Bürger dieses "Weinzelt" genossen haben und einem Gemeinderat sollte das Wohl der Bürger im Vordergrund stehen und nicht der Egoismus einzelner. Es bleibt abzuwarten ob der Gemeinderat sich wirklich gegen eine Wiederholung einer solch wundervollen Kirchweih stellt und wenn dies tatsächlich der Fall sein wird ist es einfach nur traurig. Dann wird man an der Kirchweih merken wie leblos und langweilig sie ohne ein "Weinzelt“ ist und es de facto traurig ist, dass versucht wird die Jugend sich nicht einzubringen zu lassen anstatt wie in anderen Gemeinden üblich diese zu unterstützen…

By 2.242.57.16  Permalink
18-Mar-2014 16:21
Gästebuch_blogentry_180314_1

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geeehrte Mitglieder des "neuen" Gemeinderates,

es wäre wirklich sehr schön Sie kennen zu lernen, es wäre warscheinlich im Interesse meherer Bürger, wenn die neu gewählten Gemeinderäte auch auf unserer Hompage veröffentlich werden würden.

By 217.243.229.10  Permalink
17-Mar-2014 16:23
Gästebuch_blogentry_170314_1
gelöscht.
By 89.187.94.194  Permalink
27-Nov-2013 18:31
Gästebuch_blogentry_271113_1
Sie haben eine wunderschön gemachte Homepage! Ich wünsche Ihnen eine gute und schöne Zeit und freue mich über alle Besucher meiner internationalen Homepage www.shoppingintheworld.com mit vielen interessanten Dingen.
By 79.248.252.172  Permalink
04-Sep-2013 00:38
Gästebuch_blogentry_040913_1

Es ist erfreulich das die Berolzheimer Jugend hier etwas auf die Beine gestellt hat, was ihr nutzt und die Anderen erfreute.

ABER: Unsere Gastwirtschaften im Ort sind Gewerbebetriebe. Die Wirte bestreiten von ihren Einnahmen ihre Existenz, zahlen Steuern, erfüllen behördliche Auflagen (Vorhaltung von Toiletten, Hygiene usw.). Die Jugend hingegen kann dieses Thema locker als Hobby angehen, zahlt keine Steuern auf die Einnahmen, bzgl. Toiletten wurde man auf die anderen Wirtschaften verwiesen usw. Und da meine ich so kann es auch nicht sein. Land auf Land ab hört man vom Wirtshaussterben auf dem Lande, in vielen Nachbarorten hat es bereits keine Wirtschaften mehr. Die Kirchweih dürfte für unsere Gastwirtschaften eine große Einnahmequelle in der Jahresrechnung darstellen, ich denke nicht dass man ihnen diese mit derartigen Aktionen kaputt machen sollte. Der Unmut der Gastwirte war bereits während der Kirchweih unüberhörbar. Insoweit darf ich an die Beteiligten appellieren eine gemeinsame Lösung zu suchen, und wenn das nicht klappt den Gemeinderat auffordern dem Weinzelt im nächsten Jahr keine Genehmigung mehr zu erteilen.

By 84.184.99.109  Permalink
20-Aug-2013 08:06
Gästebuch_blogentry_200813_2

Hallo zusammen,

ich will mal hier meinen großen Respekt an die Jugend von Markt Berolzheim aussprechen für das wünderschöne und tolle Weinzelt. Ihr habt die Kirchweih wieder zum leben erweckt! Ich hoffe das ihr nächstes Jahr wieder so ein tolles Programm habt.

By 217.86.206.202  Permalink

Add new attachment

Only authorized users are allowed to upload new attachments.

« This page (revision-70) was last changed on 16-Jan-2013 22:28 by ChristophSauer